Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1. Allgemeines

Für alle Lieferungen und Leistungen der Stage AG (im Folgenden „der Anbieter“) und seiner Lieferanten und für die damit verbundene Rechtsbeziehung mit den Kunden („Kunde“) gelten diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Durch Anklicken der entsprechenden Checkbox erklärt der Kunde, die AGB anzuerkennen und einzuhalten.

2. Ticketing-System

Der Anbieter ist bestrebt, dem Kunden einen nach dem Stand der Technik reibungslosen und professionellen Service zu bieten. Dennoch kann der Anbieter keine Garantie für eine fehlerfreie und unterbruchslose Erbringung der Dienstleistungen übernehmen. Er kann Missbräuche nicht ausschliessen. Die Haftung für Schäden im Zusammenhang mit dem Ticketing-System ist im Rahmen des gesetzlich Zulässigen ausgeschlossen; insbesondere ist die Haftung für leichte Fahrlässigkeit und für jegliche Folgeschäden ausgeschlossen.

Der Kunde stellt den Anbieter und seine Vertragspartner frei von Schäden, welche durch eine unerlaubte oder missbräuchliche Benutzung der Website oder von Dienstleistungen innerhalb des Verantwortungsbereichs des Kunden entstehen. Bei Verdacht auf unbefugte oder missbräuchliche Benutzung ist der Anbieter in jedem Fall berechtigt, die Erbringung von Dienstleistungen auszusetzen oder einzustellen.

3. Tickets

Tickets werden am Eingang zur Veranstaltung elektronisch geprüft. Es besteht kein Anspruch auf Erfüllung und/oder Schadenersatz gegenüber dem Anbieter, selbst wenn der Einlösende nicht rechtmässiger Inhaber des Tickets war.

An der Veranstaltung können weitere Bedingungen und Vertragsbestimmungen zur Anwendung kommen (z.B. Hausordnung des Veranstaltungsortes, Ausweiskontrolle, Altersbeschränkungen und andere Bedingungen des Veranstalters).

Jeglicher Missbrauch ist unerlaubt, insbesondere das Kopieren, Verändern oder Nachahmen von Tickets. Den Anweisungen des Veranstaltungspersonals ist Folge zu leisten. Bei Zuwiderhandlung entfällt die Teilnahmeberechtigung; Schadenersatz bleibt vorbehalten.

Der Kunde hat bezüglich des abgeschlossenen Kaufs der Tickets kein Widerrufsrecht. Die Tickets können weder umgetauscht noch zurückgegeben werden. Dasselbe gilt, wenn das Datum der Veranstaltung und/oder der Veranstaltungsort aus irgendwelchen Gründen geändert werden muss oder bei Verspätungen und Programmänderungen. Das Ticket berechtigt den Veranstaltungsbesucher in diesen Fällen zum Besuch der Veranstaltung am Ersatzdatum und ggf. Ersatzort. Wird eine Veranstaltung aus irgendwelchen Gründen abgesagt, muss das betreffende Ticket innert 30 Tagen nach Absage bei jener Bezugsquelle zurückgegeben werden, bei welcher dieses gekauft wurde.

Wird die Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt nicht oder nicht vollständig durchgeführt, so besteht kein Anspruch auf eine Rückerstattung der bezahlten Gebühr oder Vergütungen für Auslagen oder Schäden die dadurch entstanden sind.

Die Tickets sind in der Regel für den entsprechenden Veranstaltung gültig (siehe Datum und Gültigkeitsdauer auf Ticket). Nach Ablauf dieser Frist ist der Anbieter nicht mehr verpflichtet, diese anzunehmen. Verlorene Tickets werden nicht ersetzt. Sollte der Anbieter aus irgendeinem Grund schliessen oder aufgeben müssen, so verfallen die Tickets schadenersatzlos.

4. Lieferung

Der Versand der Tickets erfolgt entweder per E-Mail oder per Post nach Zustandekommen des Vertrages und Erfüllung durch den Kunden (d.h. Eingang der Zahlung oder Belastung über das elektronische Zahlungsmittel wie Kreditkarte, PayPal, Postfinance etc.) an die vom Kunden angegebene E-Mail-Adresse oder Postadresse. Der Anbieter kann für eine unrichtige oder verspätete Zustellung der Tickets nicht verantwortlich gemacht werden. Nutzen und Gefahr gehen im Zeitpunkt des Versands am Sitz des Anbieters auf den Kunden über. Der Kunde ist verpflichtet, die Tickets unmittelbar nach Erhalt zu prüfen. Abweichungen der zugestellten Tickets von den bestellten Tickets und allfällige andere Beanstandungen hat der Kunde innerhalb von drei Arbeitstagen schriftlich anzuzeigen. Versäumt dies der Kunde, gelten die zugestellten Tickets und sämtliche damit verbundenen Leistungen als genehmigt und Mängelrechte als verwirkt.

5. Bezahlung

Die Zahlungsmittel sind nach Angebot wählbar. Der Vertrag über den Ticketerwerb kommt erst mit dem Eingang des vollen Rechnungsbetrages (Vorkasse) bzw. der Belastung über das elektronische Zahlungsmittel (Kreditkarte, PayPal, Postfiance, etc.) zustande. Bei Bezahlung mit einem elektronischen Zahlungsmittel wird dem Kunden der Betrag umgehend belastet. Rechnungen des Anbieters sind sofort fällig und ohne jeden Abzug zahlbar. Bei elektronischen Zahlungsmitteln akzeptiert der Kunde mittels Zahlung die Geschäftsbedingungen des Zahlungsdienstleisters. Es liegt im alleinigen Ermessen des Anbieters, die Zahlungsmittel und Zahlungsarten zuzulassen und die Höhe allfälliger Gebühren festzulegen.

6. Kundendaten

Der Kunde erklärt sich einverstanden, dass der Anbieter und ihre Lieferanten im Zusammenhang mit der Bereitstellung und dem Unterhalt der Webseite und der Erbringung der Dienstleistungen Kenntnis von Personendaten erhalten und Datenbearbeitung zu diesen Zwecken durchführen können. Weitere Datenschutzbedingungen können zur Anwendung kommen.

7. Informationen

Der Anbieter bemüht sich, dass die auf der Website bereit gestellten Informationen vollständig, aktuell und korrekt sind. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen auf der Website sowie für Übermittlungsfehler kann der Anbieter jedoch keine Gewährleistung übernehmen und lehnt jede Haftung für Schäden oder Umtriebe ab. Der Kunde anerkennt, dass der Anbieter insbesondere auch keine Gewährleistung für die Inhalte verknüpfter Websites Dritter übernehmen kann und jede Haftung dafür ablehnt.

8. Abschliessende Bestimmungen

Der Anbieter haftet nur für direkte Schäden, die absichtlich oder grobfahrlässig verursacht wurden. Eine Haftung für leichte Fahrlässigkeit, indirekte Schäden und Folgeschäden ist vollumfänglich ausgeschlossen.

Der Kunde verzichtet darauf, Forderungen gegenüber dem Anbieter zur Verrechnung zu bringen.

Der Anbieter behält sich das Recht vor, diese AGB jederzeit zu ändern. Änderungen werden auf der Website zugänglich gemacht und treten mit ihrer Aufschaltung in Kraft. Für Verträge gelten die jeweils aktuellen AGB, die der Anbieter zur Anwendung bringt.

Sollten einzelne oder mehrere Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam oder nicht durchsetzbar sein oder werden, wird die Wirksamkeit oder Durchsetzbarkeit der übrigen Bestimmungen dieser AGB davon nicht berührt. Die Parteien werden in diesem Fall die unwirksame oder nicht durchsetzbare Bestimmung durch eine wirksame und durchsetzbare Bestimmung ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der zu ersetzenden Bestimmung am nächsten kommt. Dasselbe gilt sinngemäss für den Fall, dass diese AGB eine Regelungslücke enthalten sollten.

Es gilt ausschliesslich Schweizer Recht, unter Ausschluss der kollisionsrechtlichen Bestimmungen und der Bestimmungen des UN-Kaufrechts (CISG). Ausschliesslicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten ist Zürich, Schweiz.

Zürich, 1. Januar 2018

Stage AG
Geroldstr. 17
8005 Zürich

E-Mail:

Zahlungsmöglichkeiten

  • Kreditkarte (Visa / Mastercard)
  • Kryptowährung (Bitcoin, Ethereum, etc.)
  • Paypal
  • TWINT